Singapur – Singapore

Hinterlasse einen Kommentar

8. Februar 2015 von Meeresbrise


Singapur

Auf Singapur waren wir sehr gespannt. Wir hatten bereits zu Hause überlegt, dass wir nach der Ankunft und dem Ende unserer Kreuzfahrt noch einige Tage in Singapur bleiben wollten. Eines stand fest:  wenn wir schon in Singapur übernachten, dann im Marina Bay Sands Hotel. Bekannt ist dieses Hotel wohl für seinen Infinity Pool.

2m0m2zfv

Marina Bay Sands ist ein Resort an der Marina Bay in Singapur, das von Las Vegas Sands erbaut und 2010 eröffnet wurde. Die drei 55-stöckigen Hoteltürme tragen auf 191 Meter Höhe einen 340 Meter langen Dachgarten. Teil der größten öffentlichen Auslegerplattform ist ein 146 Meter langer Infinity Pool. Das Resort gilt als die teuerste alleinstehende Kasinoanlage der Welt. Die Grundstückkosten eingerechnet, soll der Bau acht Milliarden Singapur-Dollar (rund 4,6 Milliarden Euro) gekostet haben.

Aber erst einmal hieß es Abschied nehmen von der MS Volendam, die ihre Reise abends fortsetzen würde. Einige Gäste sind an Bord geblieben, da sie eine 4 Wochen-Tour geplant hatten. Wir hatten geplant, der MS Volendam abends das „Goodbye“ zu sagen.

Das Wetter war nicht ganz so gut, viele Wolken aber zumindest fürs erste noch trocken. Mit der Metro sind wir dann problemlos vom Hafen zum Marina Bay Sands gefahren. Einmal mussten wir in China Town umsteigen, was aber überhaupt keine Probleme bereitet hatte. Wir waren bereits nach 15 Min. im Hotel. Die Metrostation ist genau im Marina Bay Sands. Überhaupt müssen wir sagen, dass in allen Metrostationen die Beschilderung sehr gut war. Man hatte so gut wie gar keine Orientierungsschwierigkeiten. Auch wenn man nicht aus einer Großstadt in Deutschland kommt, haben wir uns sehr schnell zurecht gefunden.

Das Einchecken im Hotel findet im Tower 3 statt. Unser Zimmer in der 39. Etage befand sich auch im gleichen Tower, so dass wir sehr kurze Wege hatten. Natürlich waren wir, nach dem wir die Koffer aufs Zimmer gebracht hatten, als erstes oben am Infinity Pool. „Sensationell“ dieser Blick, aber dazu später mehr.

Als wir gerade wieder unten angekommen waren und uns über die schöne Zeit an Bord der MS Volendam unterhalten haben, begeneten wir unseren 4 Bekannten, die wir auf dem Schiff kennengelernt hatten. Sie gehörten zu den Glücklichen, die abends die Kreuzfahrt fortsetzen konnten. Gemeinsam sind wir dann noch einmal nach oben gefahren, damit wir Ihnen den Zugang zum Pool ermöglichten.

Hinweis: Für alle Besucher des Hotels, die keine Übernachtung gebucht haben, ist der Zutritt nicht möglich. Für die Benutzung der Fahrstühle benötigt man eine Zimmerkarte. Wenn man allerdings Glück hat und jemand gerade nach oben fahren will, kann man einfach mitfahren. In der Regel fragt keiner, ob man eine Karte hat. Aber oben vor dem Eingang ist dann definitiv Schluss. Man kommt nur weiter, wenn man auch die Zimmerkarte vorlegen kann. Diese wird bei jedem Besuch erneut eingescannt um zu prüfen, ob diese auch noch gültig ist. Am Abreisetag ist es nämlich nur noch bis 12 Uhr mittags möglich, den Pool zu besuchen.

Vom Infinity Pool kommt man auch zur Skyterrasse, die für die Gäste des Hotels ebenfalls frei ist. Auch dazu später mehr.

Chinatown und der Sri Mariamman Tempel

VChina Townor unserer Reise haben wir uns einen Plan erstellt, was wir alles in Singapur erkunden wollten. Auf dem Plan war dem nach Einchecken ein  Besuch in China Town. Leider hatte uns das Wetter jetzt nach 14 Tagen etwas im Stich gelassen. Die ersten Regentropfen fielen vom Himmel.

Das Leben in China Town ist sehr lebendig, viele verrückte Farben. In den kleinen Läden findet man alles aus der Chinesischen Welt. Viele neue Eindrücke konnten wir hier aufnehmen. Neben dem Bummel durch die Straßne und Läden war ein Besuch des Tempels Sri Mariamman. Dieser ist einer der Sehenswürdigkeiten von Singapur.

China Town 2

Der Tempel ist nur wenige Minuten zu Fuß von der Metrostation China Town entfernt. Von dort aus sind wir dann weiter zur „Chinatown Food Street“ gegangen. In dieser Straße befinden sich überwiegend Restaurants.

China Town 3

Es gibt viele Sitzgelegenheiten und für jeden Geschmack etwas. Auch kleine Geschäfte mit Souvenirs findet man an den Ecken sowie typische chinesische Läden.

 Marina Bay Sands

a-infinity-pool

Das absolute Highlight in Singapur ist sicherlich das Hotel Marina May Sands mit seinem Infinity Pool. Auf 340 Meter Länge erstreckt sich die Plattform, die sich oben auf den 3 Türmen ab dem 55 Stockwerk befindet. Ein Teil davon, nämlich genau 146 Meter, ist der legendäre Infinity Pool. Und wer das schon mal im Fernsehen gesehen hat, dem können wir sagen, das ist gar nichts dagegen, wenn man selber da war. Der Pool ist nur für die Gäste des Hotels, selbst ein „Reinschmuggeln“ ist nicht möglich. Einige Besucher des Hotels haben versucht über das Restaurant auf die Skyterrasse (für Gäste und Besucher – am vorderen Teil der Plattform) zu gelangen. Man erspart sich zwar den Eintrittspreis für die Skyterrasse, aber dafür bekommt man auch nur dem Blick vom Restaurant (ca. Mitte der Plattform). Gäste des Hotels haben sowohl für die Skyterrasse als auch für den Infinity Pool freien Eintritt. Allein für den Besuch dieser Plattform lohnt sich der Aufenthalt in diesem Hotel, welcher nicht ganz billig ist. Zu dem Hotel später noch etwas mehr. Der Pool hat von früh morgens bis abends 22 Uhr geöffnet. Den Sonnenuntergang in dieser Höhe zu erleben, gehört sicherlich zu den besten Momenten in einem Leben. Wir können das nur jedem empfehlen. Diese Momente dort oben gehörten zu den schönsten unserer Reise.

Das Wasser war etwas frisch, aber wenn man erst mal drin war, ging es. Wir hatten mit viel mehr Wind dort oben gerechnet, aber das war überhaupt kein Problem. Zu der nach innen gebogenen Seite der Plattform hat man einen wahnsinnigen Blick auf Singapur, zu der nach außen gewölbten Seite sieht man „Garden by the Bay“. Auch dazu später mehr.

Wir haben dort oben Stunden verbracht und konnten uns nicht satt sehen. Falls wir wieder mal in Singapur sind – was ohne weiteres bald sein wird – dann werden wir dieses Erlebnis wiederholen.

asien-19-03-028

Ein riesen Hotel und es geht zu wie auf einem Bahnhof. Den ganzen Tag trifft man abreisende und ankommende Gäste. Unter dem Hotel ist direkt die Metrostation. Das ist sehr praktisch, da man direkt vom Flughafen eine Anbindung hat. Viele der Nobelgeschäfte findet man in den unteren Etagen.

asien-20-04-021Hier kann man shoppen was das Herz begehrt und auch für kulinarische Highlights wird gesorgt. Ebenfalls befindet sich ein Casino im Hotel, dieses haben wir jedoch nicht besucht. Allein das Marina Bay Sands Hotel mit der angeschlossenen Einkaufsmeile ist eine Stadt für sich gesehen.

Der gesamte Einkaufsbereich im Marina Bay Sands ist fantastisch. Auf den nachfolgenden Bildern bekommst Du einen Eindruck, welche Kulisse sich hier bietet.

asien-20-04-022

Selbst mit kleinen Booten kann man auf den Wasserwegen in den Einkaufspassagen schippern.

Raffles Hotel

collagen

Das Raffles Hotel wurde 1987 im Kolonialstil erbaut – dies ist sofort mit dem bloßen Auge erkennbar. Zu dem Hotel gehört auch ein tropischer Innenhofgarten, in dem man gemütlich sitzen kann. Berühmt sind das Raffles und seine Hotelbar dafür, dass dort auf den Tischen für den Gast kostenlos frische Erdnüsse angeboten werden. Die Schalen darf man dabei einfach auf den Boden werfen. Aus diesem Grund gehört es auch zu den berühmtesten Hotels Singapurs und war der Grund, warum wir es besuchen wollten. Bei unserem Besuch war die Bar leider geschlossen, so dass wir nicht persönlich in den Genuss kamen einen Singapur Sling zu trinken und uns das Spektakel dabei anzusehen.

Clarke Quay

Der berühmte Clarke Quay ist vom Fullerton Hotel aus sehr schnell fußläufig zu erreichen und befindet sich direkt am Geschäftsviertel von Singapur.

asien-19-03-022

Es handelt sich dabei um einen Uferdamm am Singapur River mit vielen Bars, Restaurants und Clubs. Hier kann man schön am Singapur River sitzen und sein Essen genießen. Das Angebot umfasst auch, dass man sich seine Mahlzeit als lebendes Tier aussuchen kann – das ist natürlich nicht jedermanns Geschmack und wir haben gern darauf verzichtet.

asien-19-03-024

Fullerton Hotel Singapur

Das Hotel ist neben dem Marina Bay Sands und dem Raffles eines der bekanntesten Hotels in Singapur und liegt direkt an der Marina Bay. Aus dem Pool des Marina Bay Sands hat man z.B. auch einen ganz tollen Blick auf dieses schöne Hotel. Das Hotel trägt 5 Sterne und zeichnet sich – wie viele andere Hotels – durch ein eigenes Hotel-Parfüm aus, der durch die Klimaanlage im Haus verströmt wird.

asien-19-03-025

Das Haus steht unter Denkmalschutz und wirkt sehr edel. Als Gast kann man sich in diesem Hotel sicher sehr wohl fühlen – wenn man über das nötige Kleingeld verfügt.Es verfügt auch über einen kleinen Shop, in dem man Souvenirs vom Hotel kaufen kann oder auch den Duft des Hotels – für manchen Gast sicherlich eine schöne Erinnerung in der Heimat.

Merlion – Das Wahrzeichen von Singapur

Der Merlion ist eine Brunnenstatue an der Marina Bay und steht gegenüber des Marina Bay Sands Hotels. Er ist ist das Wahrzeichen Singapurs und ein sehr beliebtes Fotomotiv. Das Wesen hat den Körper eines Fisches mit dem Kopf eines Löwen. Seinen Wasserstrahl spuckt das Wahrzeichen in Richtung Hochhäuser.

asien-19-03-026

Der Fischkörper des Merlion symbolisiert, dass Singapur als Hafenstadt die Wurzeln seines Wohlstands im Meer hat. Der Löwenkopf steht für Stolz, Kraft und Stärke. Er gilt als Schutzpatron der Stadt Singapur.

asien-19-03-027

Wir empfehlen den Merlion und Marina Bay nicht nur tagsüber zu besuchen sondern auch abends. Die beleuchtete Skyline ist schon eindrucksvoll und die Lasershow des Marina Bay Sands unterhaltsam. Gänsehaut-Momente sind da garantiert! Wir haben auf jeden Fall sehr viele, eindrucksvolle und schöne Momente mit nach Hause genommen.

Gardens by the Bay

Bei den Gardens by the Bay handelt es sich um ein riesiges Parkgelände hinter dem Marina Bay Sands – übrigens insbesondere abends auch aus dem Hotelzimmer toll anzusehen (vorausgesetzt man hat eines zu dieser Seite), wenn die Supertrees leuchten und ihre Lichtshow gezeigt wird. Bei den Supertrees handelt es sich um 25 bis 50 Meter hohe Stahlgerüste, die von Pflanzen bewachsen sind.

asien-20-04-02

Zwei der Türme sind mit einem Skywalk verbunden. Besonders nachts ist der Park aufgrund der Licht- und Tonshow interessant und auf jeden Fall einen Besuch wert.

asien-19-03-02

Sentonsa Island

Sentosa Island ist eine kleine Insel 10 km südlich von Singapur und ein riesiger Freizeitpark. Man kann die Insel mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen und mit einer Gondelfahrt zu dieser übersetzen. Die Gondelfahrt war insofern auch für uns interessant, weil die Gondel über unser Kreuzfahrtschiff hinweg schwebte, mit welcher wir Singapur erreicht haben.

asien-18-02-02

Auf Sentosa Island findet man künstlich aufgeschüttete Strände zum Baden, Hotels, ein Aquarium und einiges mehr.

asien-18-02-021

Auch kann man die Insel mit einer Magnetschwebebahn erreichen. Bei der Anreise hat man also die Qual der Wahl. Wir fanden die Fahrt mit der Gondel sehr schön, weil man einen tollen Überblick erhalten hat.

asien-18-02-022

Singapur ist einmalig und man sollte diese Stadt erlebt haben. Wir könnten hier viel schreiben, sehr viel. Besonders hat uns die Sauberkeit der Stadt gefallen. Kein Müll in den Straßen, keine Schmierereien an den Wänden. Die U-Bahn erweckt den Eindruck, als wenn jeder Zug gerade frisch aus der Produktionswerkstatt kommt. Auch die Bahnhöfe sind sehr gepflegt.

Das Schienennetz ist einfach zu verstehen. Selbst in einer so großen Stadt mit Millionen Menschen klappt das bestens. Die Beschilderungen sind deutlich und man kann sich nicht verlaufen oder verfahren. Je Bahnsteig fährt immer nur ein Zug in eine Richtung. Normalerweise gibt es 3 bis 5 Minuten Takt.

Die Fahrt mit der Metro zum Flughafen kostet gerade mal umgerechnet 2,50 € pro Person. Diese Reisemöglichkeit empfehlen wir, da der Straßenverkehr eine Taxifahrt schon teuer werden lassen kann. Die Bahn fährt direkt in den Flughafen. Die Fahrt dauert ca. 40 Min. Der Flughafen ist etwas weiter draußen.

Wer weitere – und vielleicht gerade spezielle – Infos haben möchte, sollte uns anschreiben. Wir helfen gern weiter.

Singapur, wir kommen wieder. Eine tolle Stadt, die man in seinem Leben gesehen haben sollte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Geben Sie Ihre e- mail-adresse ein. Verfolgen Sie dieser Blog und erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Beiträge per e-mail.

neue Artikel

Februar 2015
M D M D F S S
« Nov   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Blogbesucher

  • 147,521 Besucher
%d Bloggern gefällt das: