Hellesylt – Geirangerfjord – Geiranger

Hinterlasse einen Kommentar

7. Juni 2014 von Meeresbrise


Hellesylt und Geiranger

Inhaltsverzeichnis:

Hellesylt

Auch in diesem Jahr freuten wir uns wieder auf das Highlight der Reise: die Fahrt durch die Fjorde und insbesondere durch den Geirangerfjord von Hellesylt nach Geiranger. In diesem Jahr war die Sonne aufgrund der Jahreszeit schon längst aufgegangen als wir auf den Weg nach Hellesylt waren. Der Anblick war wieder einmal atemberaubend, das Licht und die schneebedeckten Berge – einfach traumhaft.

20.05

In Hellesylt hielt die MSC Orchestra einen sogenannten technischen Stopp ab, d.h. alle Passagiere, die über MSC einen Landausflug gebucht hatten, gingen hier von Bord. Wie im letzten Jahr blieben wir an Deck. Auffällig war, dass durch die Schneeschmelze der Hellesyltfossen, der bereits im vergangenen Jahr beeindruckend bis in den Fjord abfiel, stärkere Wassermassen bewältigte. Der Hellesylt-Wasserfall ist in dieser Region eines der meist fotografierten Motive. Er liegt zwischen zwei Brücken und von der Hellesylt-Brücke aus werden die meisten Motive geschossen. Diese ist bei den Landausflügen auch schnell mal durch die Passagiere übersäht.

20.051

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Geirangerfjord

Immer wieder ein tolles Erlebnis – nach dem Stopp in Hellesylt setze die MSC Orchestra ihre Fahrt durch den Geirangerfjord nach Geiranger fort. Die Kulisse ist einfach grandios. Wir kamen hier natürlich auch wieder z.B. am „Freierwasserfall“, auch „Flaschenhals“ genannt, und den „Sieben Schwestern“ vorbei. In diesem Jahr konnten wir die sieben Schwestern aufgrund der Wassermassen wesentlich besser erkennen. Um Wiederholungen zu vermeiden, findet Ihr weitere Infos zu den Wasserfällen auch in unserem Bericht aus 2013.

20.052

Auf der Weiterfahrt begegneten uns auch die hier ansässigen Fjordhöfe, die nur noch teilweise bewirtschaftet werden. Auf der Aussichtsplattform an der Adlerkehre beobachteten schon ein paar Leute unsere Einfahrt.

20.053

Nicht fehlen durften bei unserem Empfang natürlich auch wieder die Salutschüsse – diese werden traditionelle bei Einlaufen von Kreuzfahrtschiffen abgesetzt.

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Legend of the Seas und SeaWalk

Unser Schiff lag dieses Jahr auf Reede, d.h. wir tenderten. In diesem Hafen befanden wir uns nämlich in guter Gesellschaft mit der Legend of the Seas von Royal Caribbean. Die Legend of the Seas legte am SeaWalk von Geiranger an, so dass die Passagiere nicht tendern mussten. Der SeaWalk ist ein flexibler Steg.

DSC_0327

20.054

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hop on hop off-Bus

Dieses Mal haben wir uns für die Nutzung des Hop on hop off-Busses in Geiranger entschieden. Da wir im vergangenen Jahr erst auf dem Dalsnibba waren, wollten wir nicht wieder die lange Fahrt auf uns nehmen, auch wenn sich diese bei guter Sicht in jedem Fall lohnt. Statt dessen wollten wir unseren Ausflug auf den Aussichtspunkt Flydalsjuvet und die Adlerkehre beschränken. Die restliche Zeit wollten wir direkt im Ort verbringen.

DSC_0278Den Anbieter der Hop on hop off-Busse findet man in Geiranger links neben dem Souvenirshop (rotes Holzhaus direkt am Hafen) und oberhalb des großes Trolls, der immer wieder ein begehrtes Fotomotiv darstellt. Es werden verschiedene Fahrten angeboten. Unser gebuchte Ausflug kostete 200 Kronen p.P. (ca. 25 €). An beiden Aussichtspunkten hatten wir jeweils 15 Minuten Zeit.

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Schlucht Flydalsjuvet

DSC_0338Der Aussichtspunkt Flydalsjuvet liegt ca. 4 km von Geiranger entfernt oberhalb des Ortes. Eine Straße schlängelt sich dort hinauf und auch Parkplätze sind hier zu finden, falls jemand individuell mit dem eigenen PKW oder Mietwagen unterwegs ist. Von diesem Punkt aus hat man einen wundervollen Blick in den Fjord, auf Geiranger, die Schlucht mit dem Wasserfall und natürlich auch auf die Kreuzfahrtschiffe, die im Hafen liegen.

20.055

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die Adlerkehre

DSC_0331

 

Die Adlerkehre  liegt in entgegengesetzter Richtung der Schlucht Flydalsjuvet. Auch hier schlängelt sich eine Straße hinauf, vorbei an ein paar Häusern und Bauernhof. Manchmal sieht man an den Hängen auch ein paar Schafe grasen. Der Blick von hier ist noch einmal ein anderer und ein besonderer, da man nicht nur auf Geiranger schaut, sondern auch rechterhand direkt auf die Sieben Schwestern.

 

20.056

Von hier oben kann man auch wunderbare Panoramaaufnahmen machen. Für uns war es auch dieses Mal wieder ein Highlight und ein atemberaubender Ausblick.

IMG_4633

Direkt neben der Adlerkehre fällt auch ein Wasserfall herab und weil die Sonne so schön schien, bildete sich davor ein kleiner Regenbogen – wunderschön.

20.057

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Geiranger

Nach unseren beiden Ausflügen aßen wir zunächst einen leckeren Burger. Der Anbieter ist ebenfalls links am Souvenirshop zu finden und wir können diesen für einen kleinen Snack zwischendurch nur empfehlen. Neben netten kleinen Geschäften wie Cafés, Souvenirshops oder der Schokoladen-Factory, gibt es hier natürlich auch direkt am Hafen eine Touristinformation – graues Gebäude (weitere Infos hierzu siehe unseren Bericht aus 2013).

20.058Vor dem Gebäude findet man auch eine Tafel, die einen Teil der möglichen Ausflüge inkl. Uhrzeiten und Preisen anzeigt, die man auch direkt vor Ort buchen kann. Bspw. auch einen Helikopterrundflug. WIFI ist hier übrigens auch kostenlos.

Unser Weg führte uns weiter hinauf bis zur Kirche. Auf der Fahrt zur Fjudalsjuvet hatten wir gesehen, dass neben dem Wasserfall ein Gerüst gebaut wird, so dass man den Weg hinauf oder herunter direkt an diesem Wasserfall über lauter Treppenstufen entlang laufen kann. Diese Anlage befindet sich aktuell noch im Bau, war aber schon so weit fortgeschritten, dass man die Strecke schon belaufen konnte.

20.059

Eine tolle Alternative und es hat und Spaß gemacht, von hier wieder in den Ort abzusteigen. Die Kraft des Wassers und das Tosen ist einfach unglaublich. Das Wasser selbst war natürlich eiskalt.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Abschied von Geiranger

Nach diesem schönen Tag nahmen wir eines der letzten Tenderboote zurück zum Schiff und genossen die letzten Blicke auf Geiranger und den Fjord. Von Deck aus konnten wir auch sehr gut den Helikopter starten stehen, der seinen Rundflug über den Fjord bis hoch nach Dalsnibba machte.

20.060Leider hieß es dann wieder Abschied nehmen. Auch dieses Mal hatten hier wieder Glück mit dem Wetter und schöner Sicht – Geiranger ist immer wieder eine Reise wert! 20.052

Bereits nach kurzer Zeit kamen wir noch im Fjord in einen dicken Nebel. Rechts und links nichts als Nebel, totenstille und nur jede Minute das Nebelhorn vom Schiff. Ein komisches Gefühl………….

 20.053

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Geben Sie Ihre e- mail-adresse ein. Verfolgen Sie dieser Blog und erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Beiträge per e-mail.

neue Artikel

Juni 2014
M D M D F S S
« Dez   Nov »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Blogbesucher

  • 147,521 Besucher
%d Bloggern gefällt das: