Flam – Das Wiedersehen

Hinterlasse einen Kommentar

6. Juni 2014 von Meeresbrise


F L A M

Inhaltsverzeichnis:

Die Fjordlandschaft (Sognefjord und Aurlandfjord)

Auf Flam freuten wir uns ganz besonders, da uns dieser schöne kleine Ort und die Fahrt durch den Sognefjord sowie Aurlandfjord in sehr guter Erinnerung geblieben sind. Die Landschaft hier ist einfach nur einmalig und wunderschön. Unseren Bericht aus 2013 mit weiteren Infos  könnt Ihr hier nachlesen.

C8

Dieses Jahr begeisterte uns der Sognefjord noch auf eine andere Art: die Berge waren noch schneebedeckt und die aufgehende Sonne leuchtet über den Berghängen. Da lohnt sich das frühe Aufstehen.

Heute Morgen war das Wetter wieder sehr schön, Sonnenschein und blauer Himmel mit ein paar Schäfchenwölkchen und ein spiegelglatter Fjord. Das Grün der Berge leuchtete in satten Farben, die Holzhäuser strahlten in ihren Farben und die Wasserfälle waren in diesem Jahr durch die Schneeschmelze noch eindrucksvoller anzusehen. Man muss es einfach selbst sehen und erleben, da sich das Gefühl hier kaum in Worte fassen lässt.

C9

Hinter der letzten Kurve kam dann auch schon bald Flam in Sicht. Gleich stellte sich ein vertrautes Gefühl ein und von Deck aus hatten wir wieder einen tollen Blick auf diesen kleinen Ort.

C10

In der Zeit als das Schiff fest machte, genossen wir unser Frühstück. Leider zog es in dieser Zeit zu, so dass es ab jetzt bewölkt war und sich die Sonne heute leider nicht mehr blicken ließ.  Da wir vor ein paar Monaten erst mit der Flamsbahn gefahren waren, wollten wir uns dieses Jahr den Ort anschauen, später noch die Aussichtsplattform Stegastein besuchen und ein ganzes Stück dem Rallarvegen folgen.  Dieser Weg führt entlang der Flamsbahn. Unser Ziel war in diesem Jahr die ca. 4 km entfernte Kirche von Flam (siehe Flam Kirche).

C12

zurück zum Inhaltsverzeichnis

 Rallarvegen

Der Rallarvegen führt entlang der Bergenbahn (Bahnverbindung von Oslo nach Bergen) über Myrdal bis Flam.  Der Begriff Rallarvegen  setzt sich wie folgt zusammen: „Rallar“ steht für Bahnarbeiter und „Veien“ für Weg. Der Weg wird sehr gern von Radfahrern genutzt und ist für den Straßenverkehr gesperrt. Er gilt als einer der schönsten Radwege Norwegens und zählt daher zu der sogenannten nationalen Fahrradroute 4.

In Flam kann man sich Fahrräder ausleihen.C13Wir vermuten, dass es auch in Myrdal eine Verleihstation gibt für all diejenigen, die eine Tour mit der Flamsbahn fahren und den Rückweg z.B. mit dem Rad. Unterwegs kam uns auch ein LKW des Fahrradverleihs entgegen. Diesen LKW haben wir dann später auch direkt in FLAM gesehen, hinter dem Museum der

Flambahn. Von hieraus konnte man sich auch Fahrräder ausleihen. Bei schönes Wetter würden wir dies auf jeden Fall empfehlen.

Auch kamen wir auf dem Weg an der Produktionshalle der ortsansässigen Brauerei „Aegir Byggeri“ vorbei. Hierzu später mehr.

Das Schöne ist, dass man auf dem Fußweg nicht nur die herrliche Landschaft, die Wasserfälle, den Fluss und die Holzhäuser sehen kann, sondern einem auch die Flamsbahn begegnet, die sich mit einem Tuten bei Bahnübergängen ankündigt und in den Bergen das Echo zu hören ist.

C11

Auch einen Kindergarten und eine Schule gibt es hier, zu erkennen an der bunten Beschriftung an den jeweiligen Häusern.

C14

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Flam Kirche

Die Kirche von Flam besteht vollständig aus Holz und wurde 1667 erbaut. Sie liegt direkt im Flamtal. Im Vorraum kann sich jeder Besucher in einem Buch eintragen inkl. seines Heimatlandes. Unglaublich, wie viele weitgereiste Menschen hier schon waren.

C21

Direkt gegenüber befand sich eine Schafsweide. Erinnerte ein klein wenig an Heidi und ihre Alm mit den bimmelnden Glöckchen um den Hals der Schafe. Der Nachwuchs tollte mit auf der Wiese herum.

21.059

Unterwegs kommt man auch an einer alten Mühle vorbei, dessen Innenleben für Besucher erhalten wurde. Sie ist aber nicht mehr aktiv.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Flam und Ausflugsmöglichkeiten

Unseren ursprünglich geplanten Ausflug zur Plattform Stegastein ließen wir dann doch ausfallen, weil es weiter zuzog und die Sicht sehr diesig war. Statt dessen haben wir uns entschlossen, das Museum der Flamsbahn anzuschauen, welches die Geschichte der Bahn erzählt. Der Eintritt ist kostenlos.

C20

Souvenirshops findet man hier natürlich auch und der ein oder andere kaufte sich einen der vielen Trolls, die es hier in allen möglichen Größen und unterschiedlichen Ausführungen gibt.

C16

Direkt vor Ort in der Touristinformation kann man neben der Fahrt mit der Flamsbahn auch den Ausflug nach Stegastein buchen (sofern man dies nicht vorher online gemacht hat, siehe unser Bericht aus 2013).

C17

Aber auch Fjordsafaris werden vor Ort angeboten, ein Besuch der weißen Grotte oder z.B. die Nutzung der Verkehrsmittel nach Aurland. Auf dieser Homepage erhält man alle nützlichen Informationen zu Flam, Umgebung und Ausflugsmöglichkeiten. Dies können wir als kostengünstigere Alternative empfehlen, da die Ausflüge der Reedereien mitunter sehr teuer sind und man hier individuell seine Ausflüge gestalten kann.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Brauerei Aegir Bryggeri

Direkt am Hafen findet man ein Gebäude, das von außen einer Stabkirche ähnelt: die ortsansässige Brauerei Algier Bryggeri. Hier kann man diverse Biersorten verkosten. Mit einem Kamin und den urigen Holzmöbeln ist es sehr gemütlich und gastfreundlich. Mehr zur Brauerei und dem vorgelagerten Hotel finden Ihr hier.

C18

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Übernachtungsmöglichkeiten in Flam

In Flam selbst gibt es mehrere Hotels, man kann aber auch Häuser mieten. Bspw. die vier roten Holzhäuser, die direkt am Fjord stehen und vom Schiff aus nicht zu übersehen sind. Der Anbieter heißt Fretheimhytter.

C19

Leider verging der Tag in Flam schnell, so dass wir schon bald wieder Abschied nehmen mussten. Auch wenn das Wetter im Vergleich zum letzten Jahr nicht so schön war, hat es uns wieder sehr gut gefallen und wir werden bestimmt einmal wieder hier her kommen.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

MSC Orchestra in Flam

Da die Kreuzfahrtschiffe unmittelbar in der (Klein-)Stadt anlegen, hat man auch einen guten Blick vom Schiff auf die Stadt und umgekehrt.

C22

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Geben Sie Ihre e- mail-adresse ein. Verfolgen Sie dieser Blog und erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Beiträge per e-mail.

neue Artikel

Juni 2014
M D M D F S S
« Dez   Nov »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Blogbesucher

  • 140,110 Besucher
%d Bloggern gefällt das: